+++ Mitteilung zur Coronakrise +++

 

Liebe Mitglieder und Interessenten,

angesichts der derzeitigen Lage zum Coronavirus gibt es die Empfehlung des Robert-Koch-Institutes, der Bundesregierung und der Stadt Dortmund, sich zum Erhalt der Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems angepasst zu verhalten. Vorrangiges Ziel ist es dabei, Infektionsketten zu unterbinden, Infektionsverläufe zu verlangsamen und die Pandemie damit einzudämmen.
Aufgrund dieser Mitverantwortung und Fürsorgepflicht gegenüber unseren Mitgliedern und Interessenten 
sind bis auf weiteres alle Aktivitäten des Heimatvereins eingestellt, d.h. voerst

• KEINE Stammtische*

• KEINE sonstigen öffentlichen Aktionen

• KEINE Jahreshauptversammlung

Über den neuen Termin für die Jahreshauptversammlung wird rechtzeitig informiert. *Die nächsten Termine für den Stammtisch (vorläufig ausgesetzt) finden Sie weiter unten. Alle weiteren Aktivitäten werden rechtzeitig bekanntgegeben.

 

Der Vorstand


 

Das Bild der Woche

 Foto: R. Jasper

Frühlingsboten: der Krokus

Im späten Winter und zeitigen Frühjahr setzen kleine Krokusse erste kräftige Farbtupfer in Parks und Gärten. Krokusse werden schon so lange und intensiv gärtnerisch bearbeitet, dass selbst Spezialisten kaum mehr einen vollständigen Überblick über die Artenvielfalt haben. Am stärksten verbreitet sind Sorten des Frühlings-Krokus (Crocus vernus) sowie großblütige Zuchthybriden. Die Zahl der „botanischen Krokusse“ wird je nach Definition mit 80 bis 120 angegeben. Gemeint sind die Wildarten in Abgrenzung zu Zierformen aus Gärtnerhand – oft Kreuzungen zwischen verschiedenen Arten. Wilde Krokusse kommen ausschließlich in den gemäßigten Breiten Europas und Asiens sowie in Nordafrika vor, wobei die Schwerpunkte im Mittelmeerraum liegen. Auch in Deutschland wachsen Krokusse in freier Natur, diese sind aber fast ausschließlich auf Anpflanzung in früheren Zeiten zurückzuführen. Tatsächliche Wildbestände gibt es bei uns lediglich vom Weißen Krokus (Crocus albiflorus) im Alpenvorland und vom Allgäu bis zu den Berchtesgadener Alpen. Aber auch diese Art kam wohl erst mit der menschlichen Besiedlung in vorgeschichtlicher Zeit nach Mitteleuropa.

Zusammen mit Schwertlilien und Gladiolen gehören Krokusse zur Familie der Irisgewächse. Die zwiebelartigen Knollen ähneln in der Form der der Gladiolen. Die kelchförmigen Krokusblüten sind recht einfach gestaltet. Ihre dünne Blütenröhre reicht in der Regel bis unter die Erdoberfläche. Erst zur Fruchtreife wächst der Kapselstiel nach oben, so dass die Samen sich ausbreiten können. Krokusse sind recht winterhart, gleichwohl reagieren die Blüten sehr sensibel. Schon eine Temperaturänderung von 0,2 Grad Celsius führt zu Schließ- oder Öffnungsbewegungen.

 Foto: H. May/NABU

Zu den Herbstkrokussen gehört z.B. der zur Gewürzgewinnung angebaute Safran (Crocus sativus). Bereits die Sumerer haben ihn vor mehr als 5.000 Jahren angebaut. Safran kann keine Samen ausbilden und wird deshalb ausschließlich über die Knollen vermehrt und verbreitet. Man gewinnt aus rund 100.000 Blüten ein Kilogramm Safran (die Weltjahresproduktion beträgt immerhin 300 Tonnen). In höheren Dosen wirkt Safran giftig, die tödliche Menge liegt bei 10 bis 20 Gramm – da werden Giftmörder angesichts von Grammpreisen ab fünf Euro aufwärts leicht billigere Alternativen finden.


 

Der HvOK-Stammtisch • jeden 4. Dienstag im Monat (vorläufig wegen COVID-19 ausgesetzt)

Für alle Interessenten, Neugierigen und Mitglieder veranstalten wir jeden 4. Dienstag im Monat ab 17 Uhr einen Info-Stammtisch. Er findet im monatlichen Wechsel in der Gaststätte "Dorfkrug", Kleybredde 77 (Kley) und in der "Kegler-Klause", Oespeler Dorfstraße 6 (Oespel) statt. Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch, interessante Gespräche und einen geselligen Abend.

…  … 2021 • Dorfkrug (Kley)

…  … 2021 • Kegler-Klause (Oespel)

 


 

 


Unser neuer Flyer ist da!

Unser neuer Flyer "Heimat" soll aufzeigen, wofür der Heimatverein Oespel-Kley steht und welche Ziele verfolgt werden. Er soll ein Engagement für neue Mitglieder und Sponsoren schmackhaft machenSie erhalten ihn (solang die Auflage reicht) bei:

• Reisebüro Oelker

• Getränke Rudat

• Edeka Pelzer

• Borussia Apotheke

• Dorney Apotheke

• kath. Kirche "Christus unser Friede"

• alt-katholische Kirche "St. Martin"

Präsentation des neuen Flyers für die Ortspresse


 

• Dezember 2019: Unser "Tännchen-Express" war ein voller Erfolg!

• Ostern–November 2020: Unsere Aktion "Instandsetzung des Bergmannsgrabes" wurde erfolgreich umgesetzt