Kampagne zum Erhalt unserer alten Schule in Kley


 

Nach Plänen des Liegenschaftsamtes der Stadt Dortmund soll für den Neubau einer KiTa das alte Kleyer Schulgebäude abgerissen werden. Wir vom Heimatverein Oespel-Kley fordern: 

Nachhaltigkeit jetzt – Erhalt statt Abriss!

 

Das ortsbildprägende Gebäude der ehemaligen Grundschule sollte erhalten bleiben und einer neuen Nutzung zugeführt werden. Es ist seit über hundert Jahren ein markantes Wahrzeichen für Kley.

Auch wenn das Schulgebäude derzeit nicht unter Denkmalsschutz steht, handelt es sich doch um ein historisches Bauwerk, das für die Entwicklung des Stadtteils und für seine Einwohner von großer Bedeutung ist. Die Schule wurde Anfang des 20. Jahrhunderts als Volksschule gegründet und spiegelt den bereits vor dem Ersten Weltkrieg einsetzenden Zuzug zahlreicher Menschen in unsere Region wieder.

In Kley finden sich sonst kaum noch markante Bauten bzw. Baudenkmäler, die älter als 100 Jahre sind. Daher sollten Gebäude, wie das der Grundschule, unbedingt erhalten bleiben, bevor man über einen Neubau nachdenkt. Es hat eine solide Sanierung verdient und kann dadurch Teil der positiven Stadtteilentwicklung des bisher vernachlässigten Ortsteils werden.

Zudem stellt die Sanierung eine bessere Alternative als ein Abriss dar, die auch im Hinblick auf Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung zu bewerten ist.

Darüber hinaus ist es dringend erforderlich, in Kley eine zentrale Anlaufstelle für die Bürger als Bürgertreff einzurichten, der für die identitätsbildende Wirkung im Dorf große Bedeutung hat. Es gilt die Zusage des Stadt-Dezernenten Jörg Stüdemann einzufordern, dass nach Verwendung als Flüchtlingsunterkunft das Schulgebäude für die Kleyer Bürger*innen zu einem Bürgerzentrum für Kley und Oespel umgestaltet werden sollte.

 

 

Das Ergebnis liegt vor (und ist leider nicht so wie erhofft)!

Unser Engagement um den Erhalt der alten Kleyer Schule ist leider nicht so erfolgreich gewesen wie gehofft. 

Die (von den Bürgern gewählte) Bezirksvertretung/Verwaltung hat sich gegen den Bürgerwillen entschieden und den Beschluss gefasst, der zum Abriss des alten Schulgebäude führen wird.

Als Mahnung an diese (enttäuschende) Entscheidung, lassen wir unser Banner hängen, bis der Abriss erfolgt. Wir bedanken uns für den Einsatz, den ihr bei unseren Aktionen gezeigt habt.

 


Unser Flyer als PDF

Presseerklärung als PDF

4c-Pressebild als PDF (© U. Paulukat)

Antwortschreiben von Stadtdirektor Stüdemann (28.01.22)